Die Geschichte

Es war einmal ...

Das Hotel Punta San Martino steht auf den Fundamenten eines militärischen Bunkers in spektakulärer Landschaft.
Der Hintergrund ist ein Felsvorsprung, der während des Zweiten Weltkriegs ein wichtiger militärischer Stützpunkt war,
auf dem sich zwei 381mm-Kanonen befanden, welche die Königin Maria geliefert hatte
und noch heute sind Überreste aus dieser Vergangenheit vorhanden.
1956 wurde der Architekt Marco Zanuso mit dem Bau eines Hotels an dieser Stelle beauftragt,
in den 90er Jahren wurde die Struktur erweitert und bekam ihr aktuelles Aussehen.

Das Resort wurde im Sommer 1956 mit einer Sondersendung des damals sehr beliebten
Fernsehspiels Campanile Sera von Mike Buongiorno eingeweiht.
Die Diskothek Calypso im Hotel war ein Anziehungspunkt für die mondäne Gesellschaft der Epoche
und viele berühmte Personen waren dort zu Gast, so der heutige Kaiser von Japan bei seinem Besuch in Arenzano,
König Farouk und Künstler wie Vittorio de Sica, Giorgio Strehler, Mina,
Gino Paoli, die Vanoni, Paul Anka, Jannacci, die Platters und Anita Ekberg.